Romys Salon

  • Romys Salon
    Ein Spielfilm von Mischa Kamp│ Niederlande 2018/19│ Laufzeit: 90 Minuten
  • FSK: ab 0 Jahren
    Eignung: ab 8 Jahren
  • DVD Signatur: 46 501877
    Online Signatur: 55 501497
  • Preis Ö: 69,00 €
    Preis V+Ö: 259,00 €
    Online Lizenzen auf Anfrage
  • Zielgruppen: GS (Kl. 3/4) Sek I (Kl. 5-7)
  • Autor(en) der Materialien: Friedemann Schuchardt
  • Unterrichtsfächer:
    Biologie, Deutsch, Ethik, Heimat- und Sachkunde, Religion
  • Schlagwörter:
    Alzheimer, Ausgrenzung, Demenz, Freundschaft, Helfen, Menschenwürde, Nähe, Verantwortung

Seit ihre Mutter so viel arbeitet, geht die 10jährige Romy nach der Schule zu ihrer Großmutter. Sie hilft ihr dann oft in deren Frisiersalon. Doch in letzter Zeit ist Oma anders, sie vergisst vieles, spricht plötzlich Dänisch und erzählt immer wieder von ihrer Kindheit in Dänemark und vom Meer. Romy unterstützt ihre Oma, wo sie kann, damit keiner etwas merkt. Bis zu dem Tag, an dem diese nicht mehr aufsteht und schließlich im Nachthemd im Salon steht. Da wird klar, dass sie ihrer Tätigkeit nicht mehr nachgehen kann. Eines Tages verursacht sie in ihrem Haus ein Feuer, dem Wohnung und Salon zum Opfer fallen. Es gibt keine andere Möglichkeit, Oma Stine muss in ein Pflegeheim. Doch dort fühlt sie sich nicht wohl. Immer wieder denkt sie an ihre Kindheit und Jugend am Meer. Romy setzt diesen Wunsch um und fährt mit ihr in Richtung Dänemark. Dort angekommen scheint Oma Stine glücklich und zufrieden. Doch die Stimmung schlägt. Nur gut, dass Romy ihre Eltern hat, die sie und Oma Stine in Dänemark abholen. Für Romy ist klar: ihre Familie und sie werden alles tun, damit es Oma bis zu ihrem Tod gut geht.