Über uns

 

FriJus GmbH

Die Firma FriJus GmbH wurde 2006 gegründet. Geschäftsführender Gesellschafter ist Friedemann Schuchardt.

Friedemann Schuchardt war u.a. als Medienpädagoge in Rheinland-Pfalz, in leitenden Funktionen im Medienbereich und bis Ende 2004 als Geschäftsführer der Matthias-Film GmbH, Stuttgart, tätig. Er engagiert sich seit Jahrzehnten für den qualitativ hochwertigen Kinderfilm und unterstützt die Entstehung von thematisch relevanten Kurz- und Dokumentarfilmen.

Friedemann Schuchardt ist derzeit u.a. Prüfer der öffentlichen Hand im Arbeits- und Hauptausschuss der FSK sowie Beisitzer bei der Filmbewertungsstelle (FBW).

Leistungen

 

Die Firma FriJus GmbH bietet in folgenden Bereichen ihre Kompetenzen und Dienstleistungen an:

  • Herausgabe umfangreich didaktisch bearbeiteter Multimedia-Formatierungen für den Unterricht und die außerschulische Bildungsarbeit
  • Entwicklung und Beratung von crossmedialen Auswertungskonzepten von Medien-Produktionen
  • Unterstützung beim Start von Kinofilmen in den Bereichen Schule und Bildung
  • Beratung bei der Stoff- und Drehbuch-Entwicklung
  • Erstellen von medienpädagogischen Fortbildungskonzeptionen im Elementarbereich
  • Referententätigkeit zu Themen des Multimedia-Einsatzes im schulischen und außerschulischen Bereich
  • Beratung von Institutionen im Medienbereich
  • Hilfe bei der Ideenfindung für Kinder-Fernsehserien bzw. Kinderfilm-Produktionen

Aktuelles der FriJus GmbH

Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die FriJus GmbH


Leben im Abseits? Die Geschichte eines asthmakranken Mädchens

„Amelie rennt“ heißt der Titel des bei der Berlinale am 14. Februar uraufgeführten Kinderspielfilms, in dem es sich nicht – wie der Titel vermuten läßt - um eine sportliche Leistung handelt. Vielmehr geht es um den inneren Prozessen des vor sich selbst Weglaufens, den die schwer asthmakranke 12jährige Amelie durchlebt. Sie will die Krankheit nicht akzeptieren. Auch den dringend notwendigen Sanatoriums Aufenthalt in den Bergen, der sie gesundheitlich stabilisieren soll, will sie mit aller Macht verhindern. Amelie stößt alle vor den Kopf: ihre Eltern, die Ärzte, Pfleger und andere Patienten. Aber nicht nur das – sie läuft fort und begibt sich in große Lebensgefahr. Doch Bart, ein etwa 15jähriger junger Bauernsohn, hilft ihr doppelt – physisch und psychisch. Großer Applaus des Publikums für Regie und die jungen Darsteller, viele Fragen – auch zur Krankheit, die jeden zehnten in Deutschland betrifft.
„Amelie rennt“ kommt am 21. September ins Kino und wird anschließend als didaktische DVD angeboten.


SCHULE, SCHULE – DIE ZEIT NACH BERG FIDEL

Weltpremiere am 27.Januar 2017 beim Max-Ophüls-Festival, Saarbrücken

Hella Wenders neuer Dokumentarfilm knüpft an ihre erfolgreiche Produktion BERG FIDEL - EINE SCHULE FÜR ALLE an. - David, Jakob, Anita und Samira haben an der inklusiven Grundschule „Berg Fidel“ in altersgemischten Klassen gelernt. Die eine oder andere Beeinträchtigung spielte dabei keine große Rolle. Nach der vierten Klasse mussten sie sich trennen und auf unterschiedliche weiterführende Schulen wechseln. Während David in seiner Freizeit eigene Lieder komponiert, hat sein Bruder Jakob bereits die erste Freundin. Und Anita muss rund um die Uhr um ihren Schulabschluss kämpfen, während Samira sich fragt, ob sie wohl am nächsten Tag noch in ihrer Clique willkommen ist oder nicht. - Träume, Hoffnungen, Ängste, Sorgen inmitten der Pubertät: wir erleben, wie die Kinder lernen, mit Leistungsdruck, wechselnden Gemütszuständen und der Suche nach Anerkennung in ihrem Alltag zurecht zu kommen. Schule, Familie und Freundschaft sind hierbei wichtige Ankerpunkte.

Nach der Kinoauswertung wird der Film in einer didaktischen Fassung bei FriJus GmbH herausgegeben.


Wie man Reformationsgeschichte auch vermitteln kann…
Ein aktueller Spielfilm für Heranwachsende

Spannung und Informationen gleichermaßen bietet der soeben fertig gestellte niederländische Spielfilm STORM und der verbotene Brief, der am 23. März 2017 durch den Berliner farbfilm Verleih ins Kino gebracht wird. Antwerpen 1521: Der 12jährige Storm, Sohn eines Druckereibesitzers erlebt hautnah, wie gefährlich es ist, sich für die Reformation Martin Luthers zu interessieren. Als in der Druckerei seines Vaters ein Brief Luthers an die Bürger von Antwerpen heimlich vervielfältigt werden soll, fliegt das Ganze durch einen Verrat auf: Storms Vater wird verhaftet und soll hingerichtet werden, er selbst kann zunächst mit dem Druckstock fliehen. Storm erlebt am Beispiel seines Vaters, was es heißt für seinen Glauben einzutreten und deshalb fliehen zu müssen, er erlebt aber auch die Solidarität anderer Menschen.

Ab Ende Mai 2017 wird dieser Film in einer didaktisch umfassend bearbeiteten Fassung von FriJus GmbH in Zusammenarbeit mit Matthias-Film GmbH angeboten. Weitere Infos und den Film-Trailer finden Sie hier.


Studenten-Oscar in Gold ging an Kurzspielspielfilm „Invention of Trust“

Ein Riesenerfolg für den Münchner Filmhochschüler Alex Schaad, der am 22. September 2016 im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills die begehrte Auszeichnung für seinen Film INVENTION OF TRUST erhielt.

In INVENTION OF TRUST bekommt der junge Gymnasiallehrer Michael Gewa eine rätselhafte Nachricht: Das Unternehmen „b.good“ hat seine Internet- und Handydaten gekauft und stellt ihm aufgrund seines digitalen Fingerabdrucks ein Rating aus: Über seine persönlichen und beruflichen Fähigkeiten, über seine Beziehung. Nachdem er das Angebot ausschlägt, das Rating gegen einen monatlichen Beitrag privat zu halten, entsteht schnell ein Flächenbrand und Michael Gewa muss bei seinen Freunden, Kollegen und Schülern um seinen Ruf kämpfen – und bei sich selbst um sein verletztes Vertrauen in seine Mitmenschen. Der Film kann in einer didaktisch bearbeiteten Fassung bei FriJus GmbH erworben werden..

„Ich möchte kein Modul missen!“ – Abschluss der Medienwerkstatt Kindergarten

Am 25.07.2016 war es soweit. Nach 7 ganztägigen Modulen und der praktischen Umsetzung in Kindergartenteams vor Ort erhielten 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Vertreter des Staatsministeriums Baden-Württemberg die Zertifikate für ihre erfolgreiche Teilnahme. Diese Pilotfortbildung umfasste viele Themen, die für die Medienerziehung im Elementarbereich heute erforderlich sind. Neben haptischen Medien spielten auch die kreativen Möglichkeiten der digitalen Medien eine große Rolle. In praktischen Übungen ging es um das Thema Elternarbeit und Elterngespräche. Veranstalter dieser Fortbildung war das Kindermedienland Baden-Württemberg in Verbindung mit der Landesanstalt für Kommunikation und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg. Die Projektleitung und Durchführung lag bei der FriJus GmbH. Weitere Informationen zur Fortbildung unter: https://www.medienwerkstatt-kindergarten.de/de/startseite/

Der neue FriJus Propekt 2016 ist da


 

 

>> jetzt PDF herunterladen (hier klicken).

 

 
 


 

FriJus-DVD

Didaktische Multimedia-Formatierungen für Schule und Bildungsarbeit

alle FriJus-DVDs ansehen

Referenzen

Kontakt

 

FriJus GmbH
Friedemann Schuchardt
Medienpädagoge - Medienberater
Johannes-Krämer Straße 64
70597 Stuttgart

Tel.: 0711 / 80 66 697
E-Mail: f.schuchardt@frijus.de